Skip to main content

Projektbeteiligte

Logo IT sure
Partner
Endkunde

Ihre Benefits

„Entdecken Sie mit mir zusammen Ihren persönlichen Weg in die digital Lernwelt. Ich begleite Sie von der ersten Idee über alle Herausforderungen hin zu einer nachhaltigen und zukunftsweisenden IT-Infrastruktur, in welcher Lehrer befähigt sind, ihren Unterricht IT-gestützt zu gestalten. Schöpfen Sie die Möglichkeiten des Digitalpakts vollumfänglich aus und nutzen Sie neue Potentiale für die Entwicklung Ihrer SchülerInnen. Ich freue mich auf unsere Zusammenarbeit.“
Katharina Ryll | Office 365 Consultant
Katharina Ryll

Digitale Schule Babenhausen

Was Initiative und Mut zur Veränderung bewirkt haben, begeistern Lehrkräfte, SchülerInnen
und Eltern nachhaltig

Während die Medien die mangelnde Umsetzung des Digital Pakts noch kritisieren, haben die drei Schulen in Babenhausen die Digitalisierung der Bildung längst umgesetzt. Dank der Initiative von Martin Rister, Schulleiter der Anton-Fugger-Realschule Babenhausen, konnten in kürzester Zeit alle SchülerInnen und Lehrkräfte der Grund-, Mittel- und Realschule ihren gewohnten Unterricht während der Corona-Krise in der digitalen Welt weiterführen. Was mit Covid-19 startete, ist heute eine weitreichende Digitalisierungsoffensive, die mit Hilfe des Neu-Ulmer Systemhauses IT sure GmbH und der Technologie von Microsoft für Bildung realisiert werden konnte.

Am Anfang musste alles ganz schnell gehen. Zwar waren die Pläne zur Einführung von Microsoft 365 schon länger in der Schublade von Herrn Rister, doch hat die Pandemie den Prozess deutlich beschleunigt. Das Pilotprojekt „Microsoft Teams“ wurde von der Physikklasse der 10a in alle weiteren Klassen der Anton-Fugger-Realschule übertragen. Nachdem
der Physiklehrer der 10a die neue Technologie mit Hilfe von Katharina Ryll, Office 365 Applikation Consultant der IT sure GmbH, schnell adaptierte, konnten alle Lehrerkollegen in einer ersten gemeinsamen Teamssitzung für die Digitalisierungsstrategie mit Office 356 begeistert werden.

Eine mutige Englischlehrerin führte mit ihrer fünft en Klasse den ersten digitalen Unterricht mit Microsoft Teams durch. Bei Rückfragen zu Funktionen und technischen Möglichkeiten unterstütze Katharina Ryll fachkundig, sodass dem Englischunterricht nichts mehr im Weg stand. Die anfängliche Aufregung merkte man den Schülern und Schülerinnen sowie der Lehrerin sichtlich an, doch am Ende überwog die Freude, die Schulfreunde und die Lehrerin nach dem Shutdown endlich wieder zu sehen. Die Lehrerin vermittelte Lehrinhalte und Grammatik in einem Dreiklang aus Video, Teilen des Bildschirms mit Arbeitsblättern und interaktiven Rückmeldungen durch die Schüler. So konnte jedes Kind in entspannter Atmosphäre nicht nur ihr Englisch können unter Beweis stellen, sondern auch zeigen, dass die Technik und Digitalisierung keine Hürde für sie darstellt. Der tobende Applaus der SchülerInnen am Ende der Stunde sowie die positive Rückmeldung der Klassenelternsprecherin bestätigten auch den Schulleiter, mit Microsoft Teams die richtige Entscheidung getroffen zu haben.

Kurze Zeit später zogen auch die Grund- und Mittelschule mit der Einführung von Office 365 nach. Lehrkräfte und SchülerInnen unterstützen sich gegenseitig bestmöglich, um voneinander zu lernen und das Potential der neuen technischen Möglichkeiten für sich und ihre Schulform auszuschöpfen. Stets an Ihrer Seite, die IT- und Applikations-Experten der IT sure GmbH, die Support für Schulleiter, Lehrer und IT-Administratoren leisten.

Die gezeigte Initiative des Schulleiters und der überzeugende Mut der Lehrkräfte zahlt sich langfristig aus. Die Digitalisierungsoffensive geht weiter, indem in den kommenden Wochen durch die bewilligten Gelder des Digital-Pakts die komplette IT-Landschaft der Schulen durch die IT sure GmbH zukunftssicher ausgebaut wird und SchülerInnen wie Lehrkräfte mit den passenden Endgeräten ausgestattet werden.

Machen auch Sie Ihre Schul-IT startklar für die Anforderungen von heute, morgen und übermorgen.

Mit der IT sure GmbH – Ihr Partner für modernen IT-Infrastrukturen und -Lösungen im Schulumfeld.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?